Nautilus 1 Lyrics - Band THE EYE

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 
 
 
 
 
" Das Orgelspiel "
!!! no flash player installed !!!
 
 

NAUTILUS Part I

Play Format Gapless

Time 00:41:59

01 Gehen an Bord

00:06:41

02 Das Orgelspiel

00:04:24

03 Abtauchen

00:03:50

04 Unterwasser

00:03:15

05 Der Krater

00:03:56

06 Vulkane und Wesen

00:03:03

07 Tarak, Stadt der Finsternis

00:04:23

08 Tiefe Stille

00:05:13

09 Gelehrte und Meister

00:02:31

10 Allein

00:00:54

11 Auftauchen

00:03:26

 
 
 

Lyrics


Die sagenumwobene Nautilus.
Tief abtauchend in diesem Schiff, an einer alten Orgel spielend wie der Kapitän „Nemo“ von J. Verne.

Das Jahr 1868

In dieser Zeit kursieren Gerüchte über ein Seeungeheuer, welches Schiffe auf allen Weltmeeren angreift und dabei versenkt, was einen französischer Professor dazu veranlaßt, auf ein Kriegsschiff anzuheuern um sich auf eine Pazifik-Expedition zu begeben, das Seeungeheuer aufzusuchen und es zu töten.
Was er noch nicht weiß, dieses vermeintliche Seeungeheuer ist ein Unterseeboot, ein Schiff Namens NAUTILUS.

Nähre dich langsam diesem Schiff, tauch ab in die Tiefe, begleitet vom leichtem Rauschen der Schrauben,
im Orgelspiel taumelnd die Schönheit des Meeres entdeckend, an alten Schiffswracks vorbei gleitend.

Schwebe über versunkenen Städte, über gigantische Meereskrater und treffe auf aktive Unterwasservulkane, wo mythische Wesen leben. Tausende Meter Wasser über dem Schiff trennen dich von dem Sonnenlicht, hier herrscht reine Stille.

Hier kann man sich Besinnen, Erinnerung an Gelehrte und geniale Meister werden wach, man ist allein, ganz allein. Mit aller Kraft tauche auf, der Sonne entgegen.
Im gleißenden Licht jage den Feind über das Meer.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü